Archiv der Kategorie: Grappa

Rote Karte für Grappa

Ein Starkicker verschwindet und Reporterin Maria Grappa mischt den örtlichen Fußballklub auf.

Der Traditionsverein Schwarz-Gelb 09 kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr heraus: Erst wird die Tochter des Präsidenten überfallen, dann der brasilianische Starkicker Toninho Baracu entführt. Als die rothaarige Reporterin Maria Grappa ein Paket in den Händen hält, in dem ein abgehackter Fuß liegt, wird auch sie vom Fußballfieber gepackt.Rote Karte für Grappa BA

Amazon-Kritik: Grappa im Fußballfieber, absolut schräg, witzig, schrill und sarkastisch. So schreibt man Bücher! Kompliment! Die ironischen Nuancen, der staubtrockene Humor, die milieuschilderung – Krimikost vom allerfeinsten! Gratulation! Gabriella Wollenhaupt wird immer besser – dieses Buch ist der Beweis. Voll ins Tor getroffen!

Grappa und der Tod aus Venedig

Ein Mord in Bierstadt führGrapa und der Tod aus Venedig BAt Grappa zum Tod in Venedig

Drei Leichen in der Zentrale des Deutschen Gewerkschaftsbundes: Der DGB-Chef und zwei Frauen, die dem Hobbymaler als „Musen“ dienten, wurden erschossen. Reporterin Maria Grappa glaubt zunächst an die Rache der unterdrückten Arbeiterklasse, doch dann schlägt der Mörder ein zweites Mal zu. Neben dem toten Mundartdichter Karl Krawottki findet Grappa eine venezianische Maske. Und noch andere Spuren führen nach Venedig, wo sich die rothaarige Journalistin, ein sensibler Komponist, ein knochenharter Staatsanwalt und ein schöner Koch ein spannendes Versteckspiel liefern.

Amazon-Kritik: „Grappa und der Tod aus Venedig“ hat viele Facetten: eine spannende Krimigeschichte, eine Hommage an Thomas Manns „Tod aus Venedig“, ein selbst für Lyrikmuffel unterhaltsamer Fundus an Gedichten (die Ode des Kardinals über sein bestes Stück ist einfach köstlich!) und ein dramatisches Ende!
Mehr davon, Grappa darf nicht sterben!!!

Grappa im Netz

Grappa chattet – das geht nicht für alle gut aus!

Die Reporterin Maria Grappa soll aushilfsweise eine Flirtshow für das Regionalfernsehen konzipieren – und das macht ihr gar keinen Spaß. Viel lieber würde sie Bierstadts Oberbürgermeister Jakob Nagel suchen, der im Jemen verschollen ist, oder wenigstens die Frau stellen, die fremdgehende Männer in Hotelzimmer lockt und Grappa im Netz BAvergiftet. Zumal Grappas Chatpartner „Strammer Hengst“ behauptet, die Reporterin habe etwas mit den Morden zu tun.

Amazon-Kritik:  Diese Gabriella Wollenhaupt hat hervorragendes Hintergrundwissen. Deshalb sind ihre Romane nicht nur glaubwürdig, sondern auch realistisch und daher besonders spannend. Was sie zum Beispiel über das Fernsehgeschäft schreibt, da werden einem die Augen geöffnet. Ihre Romane sind nie Massenware, sondern sorgfältig geschriebene Einzelwerke. Gerade diesen Roman habe ich mit besonderem Genuss gelesen!

Grappa und die acht Todsünden

 Grappa trifft auf ihren Richter Grappa und die acht Todsünden BA

Sieben Leichen und sieben Todsünden, ein schwarzer Kater und eine quietschblonde Frau, zwei attraktive Männer und mittendrin Maria Grappa, Reporterin beim Bierstädter Tageblatt. Die rothaarige Journalistin begibt sich auf die Suche nach einem religiösen Fanatiker, doch dann holt sie ihre Vergangenheit ein: Sie selbst hat die achte Todsünde begangen.

Amazon-Kritik: Grappa zeigt sich von ihrer besten Seite: intelligent, witzig, ironisch, selbstkritisch und mit viel Zivilcourage geht sie diesen Fall an, in dem sie es mit einem bibelfesten Massenmörder zu tun hat. Aber auch in ihrem Privatleben muss sie sich mit Problemen herumschlagen. Ihr neuer Hausgenosse, ein schwarzer Kater names Eberhard, macht ihr nichts als Schwierigkeiten. Dafür sind die Dialoge mit ihm absolut köstlich! Dieses Buch macht einfach Spaß!

Flieg, Grappa, flieg!

Im Zoo ist alles außer Kontrolle und Grappa ist nicht zu bändigenFlieg, Grappa, flieg BA

Reporterin Maria Grappa macht Bekanntschaft mit frei laufenden wilden Tieren und toten Callboys. Doch der neue Leiter des Bierstädter Tageblatts mag die „Krawallgeschichten‹“ der rothaarigen Journalistin gar nicht. Grappa wäre nicht Grappa, wüsste sie sich nicht zu wehren.

Amazon-Kritik: Grappa: Super! Super! Super! Aber Einwortkritiken sind hier ja nicht so gerne gesehen. Also: Ich habe den neuesten Grappa kaum von der Post abgeholt, so musste ich ihn schon am Stück lesen. Der typische Plot: Spannung, Männer mit denen man Mitleid haben MUSS, Bierstadt & Wein. Diesmal allerdings Grüner Veltliner und Weißer Rioja. Gabriella, magst Du keinen Rotwein mehr? „Männer mit handwerklichen Fähigkeiten fand ich schon immer aufregend.“

Grappa und das große Rennen

Die große Hoffnung der Bierstädter SPD stirbt einen lustvollen Tod.

Mörderischer Beginn des Kommunalwahlkampfs in Bierstadt: Ein skandalumwitterter SPD-Politiker wird vor einem Wahlplakat der CDU-Spitzenkandidatin tot aufgefunden. Sind fanatische „Erneuerer in der SPD“ für diesen und zwei weitere Morde an führenden Sozialdemokraten verantwortlich? Reporterin Maria Grappa recherchiert – die drei Toten verkehrten im SM-Sexclub „Chez Justine“. Grappa lässt sich als willige Sklavin versteigern.Grappa und das große Rennen BA

Amazon-Kritik: Es geht um Politik, menschliche Abgründe und Perversion. Es geht um die sogenannte Higsh Society, um Menschen, die angeblich allein das Wohl der Bürger im Auge haben. Dabei spielt menschlicher Ehrgeiz eine viel wesentlichere Rolle als Gemeinsinn. Da wundert es nicht, wenn es zu Mord und Totschlag kommt. Maria Grappa löst wieder einen Fall mit Bravour.

Zu bunt für Grappa

Unter der Sonne Südfrankreichs entflammt Grappa für prominente Kunst und einen heißblütigen Künstler.

Ein Kollege, zwei Tote und drei Fragen beschäftigen die Journalistin Maria Grappa bei ihrem Aufenthalt in der Provence: Wem gehört der braune Hund? Ist das bisher unbekannte Gemälde von Vincent van Gogh wirklich echt? Und vor allem: Kann sie Antonio Cortez, ihrem neuen Liebhaber, vertrauen?Zu bunt für Grappa BA

Amazon-Kritik: Das hört sich jetzt vielleicht erst mal nicht sehr nach Krimi an, aber die Figur Grappa ist einfach etwas Besonderes und mir mittlerweile so ans Herz gewachsen, dass ich immer wieder gerne über sie schreibe, denn gerade wegen ihr liebe ich diese Krimireihe so. Die Spannung kommt aber natürlich auch nicht zu kurz, denn trotz der schönen und bunten Landschaft geht es dort ganz schön gefährlich zu. Irgendjemand scheint langsam nervös zu werden und schießt um sich. Und auch wenn ich als Leser schnell einen Verdacht habe, wird die Geschichte doch spannend genug erzählt, um der Auflösung noch entgegenfiebern zu können. Man weiß schließlich nie, auf was für gefährliche Ideen die vorlaute und spontane Grappa bis dahin noch kommt. Und das Ende bot dann sogar doch noch die ein oder andere Überraschung. Dieser Krimi hat mir wieder sehr gut gefallen und mich köstlich amüsiert. Die eingewobenen Informationen über van Goghs Leben und Bilder empfand ich als bereichernd und haben Atmosphäre in den Krimi gebracht ohne zu stören. Mit der Zeit bekam ich selbst das Gefühl, dass die Umgebung immer bunter und intensiver wurde. Das war ein außergewöhnlicher Kontrast zu der doch eher dunklen Seite der Kriminalität.

Grappa-Baby

Vergewaltigung im Koma?Grappa-Baby BA

Dieser Fall geht selbst der hartgesottenen Maria Grappa unter die Haut: Vor fünf Monaten verunglückte Kristin Faber so schwer, dass sie seitdem im Koma liegt. Und nun hat man festgestellt, dass die Kranke im dritten Monat schwanger ist. Wurde sie im Krankenzimmer vergewaltigt?

Während Ehemann Frank für Abtreibung plädiert, haben seine Schwiegereltern ein reges Interesse an dem Ungeborenen: Sie sehen die Chance, dass wenigstens ein Teil ihrer Tochter weiterlebt. Maria Grappa und Nik Kodil, Hauptkommissar im Bierstädter Sittendezernat und Grappas Lebensgefährte, ermitteln in dem Fall, stoßen dabei auf dubiose Machenschaften einiger Ärzte und müssen sich schließlich fragen, ob Kristin Faber für ein illegales medizinisches Experiment missbraucht wurde.

Amazon-Kritik: Nirgendwo kommt die Langeweile der Routine auf. Stets verfolgt man lesend die Spannung, die sich immer mehr aufbaut. Heiße, ja heikele Themen über die man diskutiert gibt es viele. Krimiautoren gibt es viele. Kaum jemand kann packende Themen so wie Gabriella Wollenhaupt zum Stoff von Unterhaltungsromanen machen.

Grappa und die Fantastischen Fünf

Bombenstimmung in Bierstadt: Die ungeliebte Bibliothek wird in die Luft gesprengt.

Unter den Trümmern liegt die Leiche des millionenschweren iranischen Teppichhändlers von gegenüber – brutal ermordet. Rache islamischer Fundamentalisten an einem allzu westlich eingestellten Glaubensbruder? Maria Grappa, Reporterin beim ›Bierstädter Tageblatt‹, bezweifelt einen religiösen Hintergrund. Dann geht bei der Bierstädter Stadtspitze ein Erpresserbrief ein: Eine Gruppe, die sich die „Fantastischen Fünf“ nennt, droht, dem toten Teppichhändler weitere Leichen folgen zu lassen, wenn sie nicht vier Millionen Mark erhält. Die Stadt zahlt, doch schon bei der Übergabe des Geldes geschieht ein weiterer Mord – der Geldbote, der unbescholtene Apotheker James Kossmann, muss dran glauben. Warum? Die Erpresser haben doch scheinbar erreicht, was sie wollten. Maria Grappa stößt auf eine Mappe mit fünf Porträtzeichnungen, abgebildet sind der tote Teppichhändler, der gleichfalls tote Apotheker, der ermittelnde Staatsanwalt, der Chef des Bierstädter Flughafens und ein Fotograf, den Grappa recht gut kennt. Sind das die Fantastischen Fünf? Jetzt will es die rothaarige Reporterin ganz genau wissen. Fanta 5 BA

Amazon-Kritik: Gabriella Wollenhaupt weiß spannenden Journalismus nebst dazugehörender Recherche und packende Krimihandlung zu vereinen: zu typischen »Grappa-Krimis«. Im Zentrum steht wiederum die attraktive Journalistin, die um Klassen besser als die eigentlich zuständige Polizei ist. Und die Krimiautorin ist um Klassen besser als die meisten ihrer Berufskollegen. Grappa-Krimis… das ist beste Qualität!

Killt Grappa!

Schönheit und Satanismus.

Als der bekannte Bierstädter Schönheitschirurg Dr. Oktavio Grid im Ehebett abgeschlachtet wird, ist die rothaarige Journalistin Maria Grappa sofort am Ball.Killt Grappa BA

Die Spuren deuten auf einen Racheakt der gequälten Ehefrau hin. Und tatsächlich – das Exmodel Eva Grid gesteht die Tat. Doch Grappa glaubt die Geschichte der frischgebackenen Witwe nicht, denn da sind auch noch Loki Detema, die durch eine vom Mordopfer durchgeführte Operation Missbildungen davongetragen hat, und Haushälterin Else, die in okkulten Kreisen verkehrt. Zusammen mit dem jungen, ehrgeizigen Kripobeamten Nik Kodil und dem Fotografen Turkey recherchiert Grappa zwischen Körpertherapie und Kirche, Schönheitschirurgie und Satanismus. Am Ende lernt sie den Teufel höchstpersönlich kennen.

Amazon-Kritik: Die Journalistin Maria Grappa klärt wieder einmal auf. Sie ist nicht perfekt, sie hat Talente und Fehler wie jeder Mensch. Sie ist eine glaubwürdige Person, von Gabriella Wollenhaupt glaubwürdig beschrieben. Sie löst jeden Fall, weil sie mit Eifer und manchmal geradezu penetrant am Ball bleibt und sich nicht täuschen lässt. Es macht große Freude, diese Romane zu lesen! Killt Grappa? Nur das nicht! Sie soll noch recht viele Abenteuer bestehen! Wir wollen noch viel von ihr hören!