Gabriella Wollenhaupt

Autorin und Malerin


Grappa und der Tod aus Venedig

Folge 15 der Grappa-Serie.
Originalausgabe erschienen 2004 bei Grafit.

Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Ruhrgebiet, 1990 - 2009.

In Kürze:

Drei Leichen in der Zentrale des Deutschen Gewerkschaftsbundes: Der DGB-Chef und zwei Frauen, die dem Hobbymaler als ›Musen‹ dienten, wurden erschossen. Reporterin Maria Grappa glaubt zunächst an Rache der Arbeiterklasse, denn der DGB-Mann hat sich mehr um die Vermarktung seiner Malkunst als um den Kampf gegen den Kapitalismus gekümmert. Bis sie erfährt, dass die Frauen nicht nur dem Toten als Musen dienten – auch der berüchtigte Mundartdichter Karl Krawottki ließ sich von dem Duo inspirieren. Grappa will dem Poeten auf den Zahn fühlen – aber zu spät. Neben dem gerade erst Ermordeten findet die Reporterin eine alte venezianische Maske. Und noch andere Spuren führen nach Venedig …