Grappa und die Fantastischen Fünf

Bombenstimmung in Bierstadt: Die ungeliebte Bibliothek wird in die Luft gesprengt.

Unter den Trümmern liegt die Leiche des millionenschweren iranischen Teppichhändlers von gegenüber – brutal ermordet. Rache islamischer Fundamentalisten an einem allzu westlich eingestellten Glaubensbruder? Maria Grappa, Reporterin beim ›Bierstädter Tageblatt‹, bezweifelt einen religiösen Hintergrund. Dann geht bei der Bierstädter Stadtspitze ein Erpresserbrief ein: Eine Gruppe, die sich die „Fantastischen Fünf“ nennt, droht, dem toten Teppichhändler weitere Leichen folgen zu lassen, wenn sie nicht vier Millionen Mark erhält. Die Stadt zahlt, doch schon bei der Übergabe des Geldes geschieht ein weiterer Mord – der Geldbote, der unbescholtene Apotheker James Kossmann, muss dran glauben. Warum? Die Erpresser haben doch scheinbar erreicht, was sie wollten. Maria Grappa stößt auf eine Mappe mit fünf Porträtzeichnungen, abgebildet sind der tote Teppichhändler, der gleichfalls tote Apotheker, der ermittelnde Staatsanwalt, der Chef des Bierstädter Flughafens und ein Fotograf, den Grappa recht gut kennt. Sind das die Fantastischen Fünf? Jetzt will es die rothaarige Reporterin ganz genau wissen. Fanta 5 BA

Amazon-Kritik: Gabriella Wollenhaupt weiß spannenden Journalismus nebst dazugehörender Recherche und packende Krimihandlung zu vereinen: zu typischen »Grappa-Krimis«. Im Zentrum steht wiederum die attraktive Journalistin, die um Klassen besser als die eigentlich zuständige Polizei ist. Und die Krimiautorin ist um Klassen besser als die meisten ihrer Berufskollegen. Grappa-Krimis… das ist beste Qualität!

Killt Grappa!

Schönheit und Satanismus.

Als der bekannte Bierstädter Schönheitschirurg Dr. Oktavio Grid im Ehebett abgeschlachtet wird, ist die rothaarige Journalistin Maria Grappa sofort am Ball.Killt Grappa BA

Die Spuren deuten auf einen Racheakt der gequälten Ehefrau hin. Und tatsächlich – das Exmodel Eva Grid gesteht die Tat. Doch Grappa glaubt die Geschichte der frischgebackenen Witwe nicht, denn da sind auch noch Loki Detema, die durch eine vom Mordopfer durchgeführte Operation Missbildungen davongetragen hat, und Haushälterin Else, die in okkulten Kreisen verkehrt. Zusammen mit dem jungen, ehrgeizigen Kripobeamten Nik Kodil und dem Fotografen Turkey recherchiert Grappa zwischen Körpertherapie und Kirche, Schönheitschirurgie und Satanismus. Am Ende lernt sie den Teufel höchstpersönlich kennen.

Amazon-Kritik: Die Journalistin Maria Grappa klärt wieder einmal auf. Sie ist nicht perfekt, sie hat Talente und Fehler wie jeder Mensch. Sie ist eine glaubwürdige Person, von Gabriella Wollenhaupt glaubwürdig beschrieben. Sie löst jeden Fall, weil sie mit Eifer und manchmal geradezu penetrant am Ball bleibt und sich nicht täuschen lässt. Es macht große Freude, diese Romane zu lesen! Killt Grappa? Nur das nicht! Sie soll noch recht viele Abenteuer bestehen! Wir wollen noch viel von ihr hören!

Grappa und der Wolf

Reporterin Maria Grappa und der Killer El Lobo liefern sich ein spannendes Duell.

Maria Grappa wird in Spanien Augenzeugin eines Verbrechens: Eine junge Frau fällt vor ihren Augen aus dem Fenster des dritten Stocks eines baufälligen Hauses. Zurück in Bierstadt muss sich die Journalistin mit weiteren blutigen Taten auseinandersetzen. Der Chef der gemeinnützigen Organisation ›Hilfe ohne Grenzen‹ wird Opfer des international operierenden Killers El Lobo. ›Der Wolf‹ hat zwei Schwächen: Er schneidet seinen Opfern ein Ohr ab und er liebt es, mit der Bierstädter Reporterin zu telefonieren.Grappa will den Wolf enttarnen und stößt dabei auf eine Bande, die den Transport einer „Sachertorte“ von Moskau nach Bierstadt plant. Schmuddel-Grappa und der Wolf BAReporter Willi Wurbs kommt als Erster den Zusammenhängen auf die Spur und muss ins Gras beißen. Auch auf die rothaarige Journalistin wird ein Anschlag verübt, den sie nur knapp überlebt. Doch dies hindert Grappa natürlich nicht daran, weiter zu recherchieren. Mit Hilfe ihres Leibwächters Rocky Jedwabski gelingt es ihr, in Spanien die Fäden des Geschehenen zusammenzuknüpfen und schließlich die wahren Übeltäter zu stellen.

Amazon-Kritik: Natürlich sind die Handlung und die Figuren auch hier wieder überspitzt und man fragt sich, wie das zu dem ernsten politischen Thema Waffenschmuggel, Vertuschung und Beteiligung passt. Aber gerade das finde ich bei diesen Krimis immer wieder gelungen. Die Autorin, selbst Journalistin, greift brisante Themen auf und verpackt sie in temporeiche, teils skurille Geschichten, die trotz des Witzes den Ernst dahinter nicht vergessen lassen.

Grappa fängt Feuer

In der Hitze Griechenlands fängt Grappa Feuer.

Urlaub muss sein und Bildung kann nicht schaden, sagt sich Reporterin Maria Grappa und schließt sich einer Bierstädter Reisegruppe an. Doch die Tour „Klassisches Hellas“ steht von Anfang an unter keinem guten Stern: Der Reiseleiter wird als Kunstdieb verdächtigt, eine junge Frau wird vergewaltigt, eine brave Gattin befördert ihren Nerv tötenden Ehemann in eine tiefe Schlucht, der notorische Besserwisser der Reisegruppe endet unschön mit einer Axt im Schädel – und das alles vor der Grappa fängt Feuer BAhinreißenden Landschaft und Jahrtausende alten Geschichte Griechenlands. Als sie die Bekanntschaft eines schwarz gelockten Apolls macht, fängt Maria Grappa Feuer. Doch auch der Großbrand des Herzens kann ihren Blick für das Wesentliche nur kurzfristig vernebeln. Grappa kommt einem verrückten Mörder auf die Spur, der seine Taten überraschend logisch plant.

Amazon-Kritik: Wer diesen Roman liest und nicht selbst Feuer fängt, also der ist selbst schuld! Gabriella Grappa lässt einen Feuer fangen, weil sie aktuelle Themen einbaut. Sie schreibt außerdem spannend. Dabei wird sie nie bierernst, sie behält immer eine gewisse ironische Distanz. Ihr Heldin bleibt menschlich und ist deshalb immer sympathisch. Ich gebe diesem Roman gern fünf feurige Sterne!

Grappa dreht durch

Grappa in der Glitzerwelt von Film und Fernsehen.

Nach dem freien Fall eines angesehenen Fernsehjournalisten vom Dach des 70 Meter hohen City-Centers stellen sich Witwe und Lebensversicherung die Frage: Sprang John Masul freiwillig in den Tod oder hat jemand nachgeholfen? Witwe Rita wendet sich an Reporterin Maria Grappa, die beim Fernsehsender TELEBOSS den Job des Toten erhält. Das Betriebsklima in dem Unternehmen ist nicht so gut, wie sein Chef BIG BOSS, ein passionierter Großwildjäger, glauben machen will. Weder der hypochondrische Fernsehstar Rudi Mühlen noch der Grappa dreht durch BAschöne Kameramann Elvis mit der Stacheldrahtstimme sind Garanten für einen aufrichtigen und moralisch sauberen Journalismus. Volontärin Betty und Sekretärin Rosi fangen das schlechte Betriebsklima durch intensiven körpernahen Einsatz auf – auch nach Feierabend. Maria Grappa merkt schnell, dass in dem Fernsehsender nicht nur Filme über lokale Schützenfeste und alljährliche Krötenwanderungen gedreht werden. Und dann erscheint Alfons Brokkoli, der Bierstädter Möchtegern-Mafioso, auf der Bildfläche und will auch noch mitmischen.

Amazon-Kritik: Gabriella Wollenhaupt greift auch hier wieder ein ernstes Thema auf, diesmal illegale Filmgeschäfte. Sie lässt ihre Figur Maria Grappa fest auf die Wunden drücken und das auf sehr humorvolle Art, allerdings ohne auf mich platt und albern zu wirken. Gleichzeitig werden die Folgen und die Not, die die Opfer zu erleiden haben, deutlich vor Augen geführt. Ich weiß nicht, wie die Autorin es immer wieder schafft, aber ich kann mich über Gappa und ihre Methoden totlachen, ohne dabei den Ernst des Themas zu vergessen. Ein Widerspruch, der aber immer wieder sehr gut funktioniert und spannende und lustige Unterhaltung bietet.

Grappa macht Theater

Knallig und knallharte Realität …Grappa macht Theater BA

Theaterkritiker Nello von Prätorius hat viele Feinde.  Aber wer bringt im biederen Bierstadt einen Menschen nur wegen eines ätzenden Zeitungsartikels um? Welche Rolle spielt der Betroffenheitsdichter Lazarus Beutelmoser? Ziehen Möchtegern-Intendant Ralf-Maria Feudel und Leibwächter Putzi die Fäden in der geheimen ›Loge‹? Zwischen Besuchen von Theaterpremieren und Dichterlesungen bekommt es Reporterin Maria Grappa mit gleich zwei Mordfällen zu tun – und mischt die Kulturschickeria mächtig auf.

Amazon-Kritik: Die Figur der Maria Grappa ist außerordentlich authentisch und in sich stimmig geschildert. Man lernt eine moderne Frau kennen, die nach ihren eigenen Wertvorstellungen lebt und diese auch gegenüber der Umwelt konsequent umsetzt. Daß sie dabei nicht frei von Fehlern ist, rundet das Gesamtbild ab. Der Roman ist anspruchsvoll witzig geschrieben. Besonders erholsam für den Leser ist die Natürlichkeit mit der die Autorin das Verhältnis Mann/Frau betrachtet.

Grappas Treibjagd

Ein Kinderschänder geht um – Maria Grappa lässt nicht locker.

Laura Gutweil, Psychologin und Therapeutin von sexuell missbrauchten Mädchen, wird während einer Party ermordet. Reporterin Maria Grappa sucht den Mörder ihrer Freundin und macht Jagd auf den geheimnisvollen „Onkel Herbert“. Grappas Treibjagd BA

Amazon-Kritik: Maria Grappa ist phantastisch. Eine starke Frau, nicht auf den Kopf und vor allem nicht auf den Mund gefallen. Und mit wem sie sich einlässt, der hat keine Chance zu entrinnen. Seien es Kinderschänder wie in Grappas Treibjagd, seien es Leserinnen und Leser, die Grappa begleiten. Grappas Treibjagd sprüht vor Humor und Realitätssinn. Trotz der bewussten flappigen Schreibweise mit vielen lokalen Details aus Dortmund (Bierstadt) kann die Autorin Gabriella Wollenhaupt ihre journalistischen Wurzeln nicht verbergen. Und das ist auch gut so. So viel Spass der Krimi beim Lesen macht, so wenig wird Kinderpornographie und Kindsmissbrauch bagatellisiert.

Die Homepage der Krimi-Autorin Gabriella Wollenhaupt